TOPSPIN SPORT TISCHTENNIS-CENTER BAD AIBLING

Home of Table Tennis

Philosophie

 

Unsere Trainingsphilosophie ist einfach zu erklären:

 

Wir möchten Euch Tischtennis vermitteln! Unsere Trainingsmethoden sind auf allen Leistungsebenen erprobt! Ob Profi, Vereins-

oder Freizeitspieler.

Tischtennis funktioniert auf allen Ebenen gleich! Die Techniken, um die Bälle sicher und effektiv auf die gegnerische Hälfte zu

spielen sind für alle gleich. Die Physik macht da keine Unterschiede zwischen Profi und Hobbyspieler.

 

Sitzen die wesentlichen Grundtechniken, dann kann man sich sehr schnell Schritt für Schritt weiterentwickeln!

 

Das ist unsere Jahrzehnte lange Erfahrung. Die individuelle Entwicklung eines jeden Schülers der TopSpin Sport TT-Schule

bestärkt uns, an diesen einfachen Grundsätzen festzuhalten!

Dabei muss die sichere Grundtechnik nicht immer mit der Theorie einhergehen. Unsere lange Erfahrung ermöglicht es uns,

die Grundtechniken unabhängig von irgendwelchen theoretischen Modellen und Bewegungsabläufen zu beurteilen und

daher individuell auf den jeweiligen Spieler einzugehen. In erster Linie kommt es uns dabei auf die Effektivität und auf die

Qualität der gespielten Bälle an! Wir passen dabei Schritt für Schritt die Techniken individuell an den jeweiligen Spieler und an

seine persönlichen Grundlagen an.

                                                                  


Thomas Wetzel/Cheftrainer

Spielerkarriere:

 

 

 Deutscher Meister Schüler Einzel 1982

 

 Deutscher Meister Jugend Doppel 1985

 

 Schüler/Jugendnationalspieler 1982-1986

 

 Bundesliga-Profi beim ATSV Saarbrücken (1988-1992)

 

 Deutscher Mannschaftsmeister 1989

 

 Deutscher Pokalsieger 1989

 

 ETTU-Cup Sieger 1989

 

Trainerkarriere:


2006 bis 2014 Verbandstrainer  Bayerischer Tischtennis Verband  

u.a. verantwortliche für die Nationalspieler :  

 

Sabine Winter, Philipp Floritz, Florian Schreiner, Christoph Schmidl, Chantal Mantz und Kilian Ort 

 

Unter seiner Leitung erreichten die bayerischen Spieler zahlreiche nationale und internationale Titel.

 

 

Spieler, mit denen er sehr intensiv gearbeitet hat:

 

  • Philipp Floritz (Vize-Europameister Jungen Einzel 2009 in Prag, Vize-Weltmeister Jungen Mannschaft 2009, Herren Nationalspieler 2010-2014)
  • Florian Schreiner (Deutscher Meister Jungen Einzel 2013, DTTB Top 12 Sieger Jungen 2012, 3. Platz Jugendeuropameisterschaften Mannschaft 2013,  Platz Schülereuropameisterschaft mit der Mannschaft 2010)


Als junger Spieler war es mir vergönnt, unter sehr guten, engagierten Trainern zu trainieren und dabei von ihrem

großen Wissenstand als Spieler/Trainer zu lernen.

Darunter waren mit Eva Jeler (seit über 30 Jahren Deutsche Nationaltrainerin, derzeit Schüler-Bundestrainerin und

Nachwuchskoordinatorin des DTTB), Stellan Bengtsson (Weltmeister Herren Einzel/Doppel/Mannschaft,

3 Jahre Trainer beim ATSV Saarbrücken) oder dem schwedischen Weltmeister-Coach Glenn Östh Trainerpersönlichkeiten,

die die Entwicklung des Tischtennis maßgeblich geprägt haben.

 

Ein sehr großes Glück war die Tatsache, dass ich bei meiner 1. Trainerstation (Assitenztrainer des Saarländischen

Tischtennis Bundes) der ehemaligen chinesischen Weltklassespielerin-und trainerin Yang Ying assistieren durfte

und dabei sehr früh mit der chinesischen Tischtennis-Philosophie in Berührung kam.

 

Diese Eindrücke und Erfahrungen habe ich dann Jahre später in meine Arbeit als bayerischer Verbandstrainer und in die individuelle

Trainingsarbeit mit Spielern wie Philipp Floritz oder Florian Schreiner einfließen lassen.

 

Wenn man sich mit chinesischen Trainern unterhält hört man nicht selten Sätze wie:

 

 "Wenn man ein Hochhaus bauen möchte, muß man mit einem stabilen Fundament beginnen und dann Stockwerk für Stockwerk errichten".

 

Auf Tischtennis bezogen bedeutet das, dass die Grundtechnik der entscheidende Faktor für die Weiterentwicklung eines

Spielers ist. Das Erlernen und Verbessern der richtigen Grundtechniken ist daher das A und O für die individuelle Weiterentwicklung

eines jeden Spielers, egal auf welchem Leistungslevel er sich befindet!

 

Wir in der TopSpin Sport TT-Schule legen dabei großen Wert darauf, dass der Lernprozess dem individuellen Leistungs-und Techniklevel

unserer Schüler angepasst wird. Daher sorgen wir immer für ein optimiertes Verhältnis von Trainer/Sparringspartner und Spielern,

so dass jede Trainingseinheit intensiv zur Verbesserung der Schüler genutzt wird.


Thomas Wetzel

Cheftrainer TopSpin Sport TT-Schule